LANDSHUTfest im Museumsquartier im Prantlgarten

Kulturfest für das LANDSHUTmuseum am 14.7.2018, 12 – 19 Uhr

Gemeinsam veranstaltet von:
Freundeskreis Stadtmuseum Landshut e.V., Neue Galerie Landshut e.V., Museen der Stadt Landshut

Bereits zum achten Mal setzt das LANDSHUTfest den herausragenden Akzent im Sommer-Programm der städtischen Museen. Zusammen mit der ganzen Museumsfamilie präsentiert sich in diesem Jahr das Landshuter Museumsquartier mit vielen Partnern als vitale Gemeinschaft.

2018 steht das Museumsquartier mit dem Projekt »Koenig²« neben »Landshut in der Moderne« im LANDSHUT­museum im Mittelpunkt. Das KASiMiR­museum unternimmt mit »Lebenslinien – Paul Klee und Fritz Koenig« einen eigenen Brückenschlag.

Innerhalb und außerhalb der Museen am Prantlgarten wird ein aktives und vielfältiges Programm geboten. Zahlreiche Führungen zu Ausstellungen, weiterführenden Fragen der Sammlung und Vermittlung werfen ein Licht auf die aktuelle Museumsarbeit. 

Für Kaffee und Kuchen an der FSL-Theke sowie für Speisen und Getränke am Rottmeier-Stand ist bestens gesorgt. Das »Duo Stadtmusekanten« und das »Trio Feinkost« widmen sich in bewährter Manier der atmosphärischen Untermalung und Unterhaltung. Weitere Überraschungen wie Kletterleuchtturm, Glücksrad, Ballon-Tiere sowie die Herstellung von Kleisterpapier runden das kunterbunte Familienprogramm der Veranstalter ab.

Info-Stand des Freundeskreises Stadtmuseum Landshut e.V.

 

Ausstellung I: Skulpturenmuseum

Zum Doppeljubiläum von Fritz-und-Maria-Koenig-Stiftung und Skulpturenmuseum geben die Museen der Stadt Landshut mit der Ausstellung »Dialoge im Labyrinth« einen Überblick über Werk und Sammlung der Koenig-Stiftung. Dabei treten durch Gegenüberstellungen überraschende Werkpaare und Werk­gruppen in die Mitte der Aufmerksamkeit.

 

Ausstellung II: KASiMiRmuseum

Wieder einmal hat sich viel in unserem Kinder- und Jugend­museum verändert. Jetzt wird die Mach-Mit-Ausstellung »Lebenslinien – Paul Klee und Fritz Koenig« gezeigt.

 

Ausstellung III: Landshut in der Moderne

Die Eröffnungsausstellung im LANDSHUTmuseum umfasst vier Abteilungen. Bietet Landshut in der Neuzeit ein Bild der Stagnation (1), so setzt kurz vor 1900 ein rasanter Aufhol­prozess ein (2). Meisterwerke und ausgefallene Objekte finden sich auch in der Darstellung der Museumsgeschichte (3). Weltanschluss durch Technik (4) informiert über die Ankunft und Verwendung vieler Innovationen.


Dauer: jeweils 20 Min. | Eintritt frei | Alle Führungen beginnen an der Kasse des LANDSHUTmuseums!

 

12.00 Uhr Eröffnung des LANDSHUTfestes durch Oberbürgermeister Alexander Putz

Ab 12.15 Uhr »Duo Stadtmusekanten« (bis 14 Uhr)

12.30 Uhr Start des Stratosphärenballons Aufstieg mit Kasimir 

12.45 Uhr Dr. Franz Niehoff, Skulpturenmuseum: »Dialoge im Labyrinth«

13.00 Uhr Max Tewes M.A., Kurzvortrag im LANDSHUTmuseum: »Sammlung Niedermeier als Bildfundus für die Stadtgeschichte«

Ab 13.30 UhrKleisterpapier mit Motiven nach Paul Klee 

13.30 UhrThomas Stangier M.A., Skulpturenmuseum: »Dialoge im Labyrinth«

Ab 14.00 Uhr Ballon-Tiere, Matthias Schambeck (bis 16 Uhr)

Ab 14.00 Uhr »Trio Feinkost« (bis 17 Uhr)

Ab 14.00 Uhr Erzähltheater Kamishibai (im Klosterinnenhof)

14.00 UhrDr. Verena Linseis, KASiMiRmuseum: »Lebenslinien – Paul Klee und Fritz Koenig«

14.30 Uhr Dr. Franz Niehoff, LANDSHUTmuseum: »Weltanschluss durch Technik«

15.00 Uhr Thomas Stangier M.A., LANDSHUTmuseum: »Landshut als Skulpturenstadt«

15.00 Uhr Robert Reif, LANDSHUTmuseum: Führung 1. Bauabschnitt

15.30 Uhr Stefanje Weinmayr-Karl M.A.: Hofgartenführung

Ab 16.00 Uhr Poetry-Slam – Moderation: Sebastian Geiger (im Klosterinnenhof)

16.00 Uhr Robert Reif, LANDSHUTmuseum: Führung 1. Bauabschnitt

16.00 Uhr Dr. Doris Danzer, LANDSHUTmuseum: »Landshut in der Moderne«

16.30 UhrDr. Verena Linseis, KASiMiRmuseum: »Lebenslinien – Paul Klee und Fritz Koenig«

17.00 Uhr Max Tewes M.A., LANDSHUTmuseum: »Stadtansichten«

17.30 Uhr Dr. Franz Niehoff, Skulpturenmuseum: »Dialoge im Labyrinth«

 

 

Achten Sie auch aufunsere Glücksradtermine!


Mit dem neuen ›Pavillon-Konzept‹ fanden sich nahezu zwanzig Kooperationspartner zu dieser sommerlichen Gemeinschaftsaktion zusammen. Auf diese Weise entsteht ein buntes Gemälde kultureller Arbeit in Landshut. Das Ehrenamt stellt sich mit seinen vielfältigen Anregungen und Impulsen für Architektur, Kunst, Natur, Stadtbild und vielem anderen mehr dar. Somit wird das LANDSHUTfest zum Spiegel des vitalen Interesses aller Bürger für ihre lebenswerte Stadt. Das Museumsquartier entwickelt sich zum zukunftsaktiven Forum der hier lebenden Menschen.

 

Kooperationspartner:

Architektur und Kunst e.V., Architekturbüro Hild+K, BUND-Naturschutz-Kreisgruppe Landshut, Bürgerstiftung Landshut, Deutscher Amateur Radio Club e.V. OV Landshut (Funkamateure), Freifunk Altdorf e.V., Freunde der Altstadt Landshut e.V., Imkerverein Landshut und Umgebung e.V., Königlich privilegierte Feuerschützengesellschaft 1425 Landshut, Landshuter Ruderverein von 1952 e.V., Lange: Michael Lange (Künstler), Litvai: Peter Litvai (Fotograf), MINT-Garage Buch a. Erlbach, Nadler Sperk Reif Architektenpartnerschaft, Naturwissenschaftlicher Verein Landshut e.V., Neue Galerie e.V., PoetrySlam – Moderation: Sebastian Geiger, Reit und Fahrverein e.V. Landshut, ReparaturKultur e. V. Landshut, Schachclub Landshut 1902, Stadtbücherei Landshut, Wir für Landshut – Förderverein für stadtteilbezogene Jugendarbeit e.V.


Bei passendem Wetter werden die Amateurfunker Landshut zusammen mit der MINT Garage Buch am Erlbach einen Stratosphärenballon aufsteigen lassen und live die Verfolgung aufnehmen. Ein Shuttle mit Beobachtungstechnik wird vom Ballon bis in 35 km in die Stratosphäre gehoben und in bis zu 100 km Entfernung an einem Fallschirm zurückkehren. Die Funkamateure Landshut werden den Flug verfolgen und das Shuttle wenn alles gut geht wieder zurück zum Prantlgarten bringen. Sowohl das Shuttle als auch die Suchteams können live per Internet verfolgt werden! 


Für die Kinder organisiert der Reit- und Fahrverein e.V. in diesem Jahr ein Ponyreiten im Prantlgarten.


Freundeskreis Stadtmuseum Landshut e.V.
Spiegelgasse 208
84028 Landshut
Tel: 0871 / 22918
Fax: 0871 / 274653
info(at)landshutmuseum.de

Spendenkonto:
Sparkasse Landshut
IBAN: DE88 7435 0000 0000 0080 44
BIC: BYLADEM1LAH
(Gemeinnütziger Verein, erteilt Spendenbescheinigungen)


Impressionen vom LANDSHUTfest 2017

Fotos: Oliver Haßler